CarePet BLOG

Warum Vitamin B wichtig ist

Warum Vitamin B wichtig ist

Vitamin B ist eine Vitamingruppe bestehend aus acht Vitaminen. Die B-Vitamine kommen ist tierischen und pflanzlichen Lebensmittel vor (z.b. in Fisch, Leber, Broccoli) und sind alle wasserlöslich. Sie können nicht im Körper gespeichert werden, mit einer Ausnahme:...

Die Hagebutte - ein altbewährtes Hausmittel

Die Hagebutte - ein altbewährtes Hausmittel

Hagebutten kennt wohl jeder. Die hübschen leuchtend roten, mitunter aber auch gelben, orangen oder bräunlichen Früchte entwickeln sich im Herbst aus dem Blütenböden des Hagebuttenstrauches.

Wissen Sie auch, welche hochwertigen Wirkstoffe die Hagebutte für Ihr Tier hat?

Was sind eigentlich die Atemwege?

Was sind eigentlich die Atemwege?

Jeder redet immer davon, aber was gehört eigentlich alles dazu?
Die Atemwege sind die Organe, die die eingeatmete Luft weiterleiten zur Lunge.

Dazu gehören die oberen Atemwege (Nasenhöhlen, Rachen) und die unteren Atemwege (Luftröhre und Bronchien). Die unteren Atemwege münden in die Alveolen (kleine Lungenbläschen), wo...

Warme Suppe für den Hund - wohltuende Wärme von Innen

Warme Suppe für den Hund - wohltuende Wärme von Innen

Wenn die Blätter fallen und die Tage kürzer und kälter werden, freut man sich nach einem langen Hundespaziergang auf einen heißen Tee oder eine warme Suppe. Und es gibt noch etwas, was auch unserem Hund ein warmes Bauchgefühl verleiht: Knochenbrühe.

Hier das Rezept von Katharina von der Leyen.

Die afrikanische Teufelskralle - bei Hund & Pferd

Die afrikanische Teufelskralle - bei Hund & Pferd

Traditionell wird die Teufelskralle bei Beschwerden des Bewegungsapparates eingesetzt. Die ihr zugeschriebene schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften können hier optimal ihre Wirkung zeigen, sei es beim Hund oder Pferd...

Bachblüten bei unseren Hunden

Bachblüten bei unseren Hunden

Auch für unsere Fellnase gilt, wie bei uns Menschen, Körper, Seele und Psyche unserer Vierbeiner gehören zusammen. Ein Missverhältnis in dieser Balance kann zu Verhaltensstörungen oder Erkrankungen führen.

Hier gibt es die Beschreibungen der 38 Blütenessenzen, die einen Anhaltspunkt geben sollen, wann, welche Blüte eingesetzt werden kann.

Diabetes Mellitus bei Katzen – zu viel Süßes im Blut.

Diabetes Mellitus bei Katzen – zu viel Süßes im Blut.

Die Diabetes oder Zuckererkrankung ist einer der häufigsten Stoffwechselstörungen bei Katzen.

Hier mangelt es an dem Hormon Insulin.

Die Häufigkeit der Erkrankung ist je nach Studie unterschiedlich, man geht von 0,43% bis 2% aus, wobei sich die eigentliche Anzahl der an Diabetes erkrankten Katzen in den vergangenen Jahren verdoppelt hat. Mehr als 40% der erkrankten Katzen sind zwischen 5 und...

Wie erkenne ich, dass mein Hund Schmerzen hat?

Wie erkenne ich, dass mein Hund Schmerzen hat?

In den meisten Fällen ist es gar nicht so einfach, frühzeitig zu erkennen, dass das eigene Tier Schmerzen hat. Denn viele Veränderungen, besonders hervorgerufen durch Überlastungen der Gelenke und der Wirbelsäule, zeigen sich verzögert. Ihr Tier zeigt dann...

RAO (Recurrent Airway Disease ) bei Pferden - Teil 2

RAO (Recurrent Airway Disease ) bei Pferden - Teil 2

Die RAO bei Pferden wird durch chronischen Husten, schweres Atmen bei geringster Anstrengung und vermehrter Schleimproduktion angezeigt.

In diesem Zustand ist das Pferd nicht mehr reitbar und seine Leistungsfähigkeit ist stark vermindert. Atemnot kann schon bei geringster Anstrengung, selbst in Ruhe...

Westliche Kräuter in der TCM für Tiere

Westliche Kräuter in der TCM für Tiere

Die Therapie mit Heilpflanzen hat einen hohen Stellenwert in der Tier-naturheilkundlichen-Praxis. In der Regel werden die Kräuter nach Indikationen verordnet und zusammengestellt. Interaktionen der Pflanzen, sowie Synergieeffekte werden dabei nicht berücksichtigt. Hier eröffnen sich...

Antibiotika – Fluch oder Segen?

Antibiotika – Fluch oder Segen?

Wir kennen das Alle, unsere Fellnase erkrankt und wir kommen um einen Tierarzt-Besuch nicht herum.

Bei verschiedenen Erkrankungen rät der Tierarzt dann zur Gabe eines Antibiotikums – ist uns ja vertraut – kennen wir aus der Humanmedizin.

Die Verwendung von Antibiotika polarisiert ...

Arthrose beim Hund

Arthrose beim Hund

Eine Arthrose beim Hund entwickelt sich wie beim uns Menschen meist langsam über Jahre hinweg. Hier spielt nicht immer das Alter eine Rolle: der Gelenkverschleiß ist zwar eine typische Begleiterscheinung des Alters, aber Arthrose wird auch bei jungen...

Katzen barfen - Tipps zur Umstellung

Katzen barfen - Tipps zur Umstellung

Eine Katze auf rohes Fleisch um zu stellen, ist je nach Alter der Katze, manchmal nicht so einfach wie bei einem Hund. Die Katze hat Neophobie (Angst vor neuem), hier ein paar Tipps um den Einstieg zu erleichtern: